Konfirmation

Die Konfirmation ist das „Ja“ der Jugendlich zu Gott und zum christlichen Glauben. Sie setzt die Taufe voraus. Dabei werden die Konfirmand*innen gesegnet und bekommen selbst gewählte Konfirmationssprüche mit auf ihren Weg. Als Konfirmierte können sie von da an ein Patenamt übernehmen, sind Mitglied der Kirchengemeinde und haben alle Rechte der Gemeinschaft.

Im Konfirmandenunterricht begeben wir uns gemeinsam mit den Jugendlichen auf die Suche nach Antworten, manchmal auch erst nach den großen Fragen.

Zum Konfirmationsunterricht

Während der Zeit des Konfirmationsunterrichtes treffen sich die Gruppen der Konfirmand*innen mit der Pastorin oder dem Pastor einmal pro Woche. Der Unterricht findet dann je nach Gruppe am Dienstag oder Donnerstag für eine Stunde statt.

Vorkonfirmanden (1. Jahr): 16 – 17 Uhr
Hauptkonfirmanden (2. Jahr): 17 – 18 Uhr

Dieses Treffen ist im Anschluss an einen anstrengenden Schultag und soll erst einmal ein Ort sein, an dem alle ankommen können; bei sich, in der Gruppe und vor Gott. Daher beginnt jedes Treffen mit einer kurzen Andacht. Den Abschluss jeder Stunde bildet ein gemeinsamer Segen.

Dazwischen ist Zeit, sich auf die eigene Suche nach den eigenen Fragen zu machen und mit Hilfe von Geschichten aus der Bibel, Ideen zu entwickeln zu Gott, Jesus, der Liebe, dem Tod und der Auferstehung, und vieles mehr. Jede Gruppe geht dabei immer auch ein Stück weit einen ganz eigenen Weg.

Zur Konfer-Zeit gehören neben der regelmäßigen Teilnahme an den wöchentlichen Treffen:

  • Ein gemeinsamer Konferstart
  • Eine Konferfahrt über ein Wochenende
  • Ein eigener Vorstellungsgottesdienst
  • Der Besuch von 20 Gottesdiensten zum Kennenlernen und Mitfeiern

Wir freuen uns über alle jungen Menschen, die sich gemeinsam mit uns auf den Weg zu den Themen Kirche, Glaube und Religion machen wollen.

Hinweise

Zur Anmeldung benötigen wir:

  • Kopie der Geburtsurkunde
  • Kopie der Taufurkunde, falls vorhanden

Anmeldeformular

Erklärung zur Verwendung von Fotos